02.09.18 – Turnier in Erftstadt

Am vergangenen Sonntag, den 02.09., ging es für die Kevelaer Kings Ladies nach Erftstadt, zum vorletzten Turnier der Saison. Es war klar, dass sowohl Gelsenkirchen als auch Düsseldorf, gegen die in dieser Saison noch kein Spiel bestritten wurde, geschlagen werden mussten, um die Tabellenführung weiter auszubauen.

Das erste Spiel gegen Gelsenkirchen, die aktuell auf dem zweiten Platz der Tabelle stehen, begann die Defense. Die legte einen guten ersten Drive hin. Im 4. Versuch fing LB Johanna Vermöhlen den Ball ab und brachte ihre Offense so in eine gute Feldposition.

Diese konnte den Ball zwar bis kurz vor die gegnerische Endzone bringen, belohnte sich aber nicht mit den ersten Punkten. Anders als die gegnerische Offense, die danach aufs Feld kam. Sie kämpfte sich bis zur Endzone vor und brachten mit einem Touchdown-Pass die ersten Punkte aufs Scoreboard. Nach einem erfolgreichen Extrapunktversuch stand es 0:7 für Gelsenkirchen.

Die kevelaerer Defense fand nach dem ersten guten Drive zu Beginn nicht wirklich ins Spiel und konnte deshalb auch im nächsten Drive nicht verhindern, dass Gelsenkirchen der Endzone immer näher kam und dann mit einem Keeper den 0:13 Halbzeitstand herbeiführte. Nach der Halbzeit kam die Kings-Offense endlich in Fahrt.

WR Madlen Vorwerk fing einen Pass, den sie bis zum Touchdown trug. Dieser zählte aufgrund einer Flagge jedoch nicht und brachte "nur" ein First Down. Davon unbeeindruckt brachte QB Fabia Zapf einen Pass in der Endzone an und WR Danny Ulrich erspielte das 6:13. Fabia Zapf war es auch, die im nächsten Drive prompt selbst lief und so auf 12:13 verkürzte.

Dank der von RB Julia van den Heuvel gefangenen 2PC gingen wir mit 14:13 in Führung. Die Offense-Schlacht war eröffnet. Auf beiden Seiten konnten die Teams immer wieder Touchdowns erzielen, die die Defenses nicht zu verhindern wussten.

Mit der letzten Aktion des Spiels, bei der die Uhr auslief, konnte WR Danny Ulrich den entscheidenden Touchdownpass fangen und bescherte den Kings Ladies damit den knappen 34:33-Sieg.

Auch das zweite Spiel gegen Düsseldorf begann die Defense, die nach der schwachen Leistung gegen Gelsenkirchen deutlich besser ins Spiel fand. Zwar konnten sie im ersten Drive den Touchdownpass der Düsseldorfer und die anschließende 2PC nicht verhindern, nach dem 0:8 ließen sie jedoch keine Punkte mehr zu.

Die Offense, der das harte Spiel gegen die Devils zuvor noch in den Knochen steckte, fand gar nicht ins Spiel und konnte leider keine Punkte aufs Scoreboard bringen. Das Spiel entwickelte sich zur Defense-Schlacht, in der keine der beiden Offenses punkten konnte. So ging es mit 0:8 in die Halbzeit.

Auch in der zweiten Hälfte zog sich die Defense-Schlacht weiter. Ein durch LB Johanna Vermöhlen eroberter Fumble brachte die Offense der Kings Ladies wenige Minuten vor Schluss in Ballbesitz. Stück für Stück rückten sie der Endzone näher und schließlich belohnte QB Fabia Zapf mit einem von WR Danny Ulrich in der Endzone gefangenen Ball endlich ihre Offense. WR Madlen Vorwerk fing die anschließende 2PC und brachte so den 8:8-Ausgleich.

Es waren nur noch wenige Sekunden auf der Uhr, als CB Denise Piantek den gegnerischen Ball abfing und so die Kings-Offense ein allerletztes Mal in Ballbesitz brachte. Mit dem entscheidenden Pass von QB Fabia Zapf und einem fantastischen Catch durch WR Danny Ulrich, die den Ball zum TD trug, konnten die Kevelaer Kings Ladies das Spiel im letzten Moment noch drehen und mit 14:8 gewinnen.

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?